Systemische Therapie

Was bedeutet systemische Therapie?

Alle arbeiten gemeinsam als ganzes System, als Familie, Paar oder Gruppe. Der Einzelne wird nicht isoliert betrachtet, sondern als Teil eines Ganzen. Vergleichbar mit einem Mobile. Bewegt sich ein Teil, bringt es die anderen Teile zum Schwingen. Die systemische Beratung verfügt über eine Vielzahl von Methoden, bei denen unterschiedliche Sinne angesprochen werden.

Was ist das Münchner Lebensfluss Modell?

Eine Methode den lösungs- und ressourcenorientierten Ansatz durch Arbeit mit dem Lebensfluss, Skulpturarbeit, Familienrekonstruktion, Wahrnehmungsübungen, Körperarbeit, und Genogrammarbeit sichtbar zu machen.

Welche Ziele werden angestrebt?

Eigene Lösungsvorstellungen werden gefunden und Lösungshaltungen eingenommen. Ein Perspektivenwechsel wird erreicht und ein Umschwung durch Haltungsänderung eingeleitet. Eigene Stärken werden erkannt und sie kommen in Bewegung und bewirken damit Veränderung. Gemeinsam werden neue hilfreiche Strategien entwickelt.

Welche Methoden werden angewendet?

Ressourcenorientierter Ansatz
Grundlage bilden die eigenen Kräfte und Fähigkeiten. Wir unterstützen Sie, diese wieder zu erkennen, zu entdecken und zu nutzen.
Lösungsorientierter Ansatz
In einzelnen Sitzungen entwickeln Sie Ihre persönlichen Wünsche und Ziele und individuelle, im Alltag umsetzbare Lösungsschritte.
Wie viel Zeit muss man investieren?
Kurzzeitorientierte Therapie: Häufig genügen wenige Sitzungen, um einen Entwicklungsprozess anzuregen.

Für wen ist diese Therapieform geeignet?

Familien, Paare oder Einzelpersonen. Gruppen oder Teams. Man kann auch als Einzelperson kommen, aber es wird immer das ganze System betrachtet. Es ist nicht immer nötig, dass alle Mitglieder des Systems selbst anwesend sind.